bootstrap template


Leitbild und Vision

  • Ziele
    Unser Ziel ist es, ein gut ausgebautes und intelligentes E-Versorgungsnetz für Elektrofahrzeuge aufzubauen.

    Gemeinsam mit den E-Zapfsäulen Betreiber ist dies möglich.

     

    Um der E-Mobilität in Zukunft eine vernünftige Chance zu geben, gibt es diese Plattform, wo alle montierten MEHLER-E-Zapfsäulen in Verbindung mit

    Google Maps einsehbar sind. Diese Einrichtung soll den E-mobilen Kunden ermöglichen, sich umweltfreundlich und zukunftsweisend fortzubewegen.

  • Problemstellung

    Das Problem heutzutage ist, dass es kaum öffentliche Lademöglichkeiten für bereits ca. 25.000 E-betriebene Fahrzeuge gibt.

    Dadurch verhält sich der Anwender noch sehr zurückhaltend.


    Es ist jetzt schon möglich, mit den am Markt angebotenen E-Fahrzeugen eine Reichweite von bis zu 450 km zu erreichen.

    Der Großteil der Fahrzeuge erreicht bis zu 100 km und sind sehr ausgereift.

  • Fahrtstrecke

    Wenn man die täglichen Fahrtstrecken betrachtet, so stellt sich heraus, dass diese Wege zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur nächstgelegenen Besorgungsstätte sind. Eine Studie hat gezeigt, dass Fahrzeuge pro Tag nur 2,45 Stunden bewegt werden. Das heißt 21,55 Stunden stehen die Fahrzeuge der meisten Menschen still.


    Die durchschnittliche Entfernung zur Arbeitsstätte beträgt ca. 18,6 km. Hier würde sich der Einsatz eines E-betriebenen Fahrzeuges anbieten.


    Durch den relativ kleinen Energiebedarf bei der Langzeitladung, können Mehler E-Zapfsäulen, auch bereits bei den bestehenden E-Versorgungsnetzen der Netzbetreiber eingebunden werden!

        

    Da die Alltagsfahrzeuge 90% stillstehen, ist eine Langzeit-Ladung völlig ausreichend.

    Außerdem würde der Akku durch schonende Ladung geschont und die Laufzeit erhöhen.


    Die am Markt befindlichen E-Fahrzeuge wie Scooter, Fahrräder, Roller, Motorräder, Autos und Sonderfahrzeuge sind für eine Langzeitladung ausgelegt.